Blackroll

Leiden Sie auch des Öfteren unter Verspannungen und Rückenschmerzen? Oder macht Ihnen bloß der Muskelkater nach dem Sport Probleme? Ständig zum Masseur zu laufen wäre ziemlich zeitaufwändig und auf Dauer auch zu teuer, deshalb stellen wir ihnen die Blackroll vor: Die Blackroll funktioniert nach dem Prinzip der aktiven Regeneration. Man spricht in diesem Zusammenhang von „Self Myofascial Release“ (SMR). Damit sind Verklebungen im Bindegewebe (Faszien, siehe Artikel linke Spalte) gemeint, die Muskeln und Muskelgruppen umhüllen.

Regelmäßig durchgeführte Übungen mit der Blackroll lösen diese Faszien, um so Muskel-verspannungen zu lösen und die Durchblutung zu steigern. Da das Material der Blackroll formstabil ist, kann die Rolle auch für Gleichgewichtsübungen und Kräftigungsübungen genutzt werden. Damit deckt die Blackroll viele Bereiche ab: Selbstmassage, aktive Regeneration, Erholung, Fitness und Kraft- und Koordinationstraining. Mit geringem Aufwand lässt sich so die Elastizität und das Leistungs-vermögen der Muskulatur verbessern und erhalten. Wir wollten wissen, was dahinter steckt und haben die schwarze Rolle für Sie getestet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
TheraFit Zentrum Aulendorf - therafit.melzer@gmail.com